Aortenbogenersatz bei milder Hypothermie (30° Celsius)


Ein relativ neuer Operationskonzept für die Chirurgie des Aortenbogens erlaubt eine vollständige, warme Perfusion (Durchblutung) des Patienten, so dass die Operationszeit, postoperative neurologische Komplikationen und die Mortalität vermindert wird.
Source Url: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18222245

Traditionelle Aortenbogenersatz-Operationen erfordern eine Körpertemperatur von 18° des Patienten sowie Kreislaufstillstand. Die tiefe Kühlung des Patienten ist deswegen erforderlich, da die Schäden dadurch wegen fehlender Durchblutung an Gehirn, Nerven und Magen-Darm-Trakt vermieden werden.

Diese starke Hypothermie und Wiederaufwärmen des Patienten, sowie die dafür um einige Stunden verlängerte Operationszeit stellen allerdings auch eine starke Belastung für ihn dar.

Ein neuer Ansatz, entwickelt von unserem Team, erlaubt eine vollständige, warme (30-32°) Perfusion (Durchblutung) des Gehirns des Patienten während der Operation, so dass die Operationszeit, postoperative neurologische Komplikationen und schließlich die Mortalität vermindert wird.

Operations-Technik:

Der Patient wird über die rechte Arteria subclavia an die Herz-Lungen-Maschine angeschlossen, zunächst für die Ganzkörper-Durchblutung, später für die komplette Perfusion (Durchblutung) des Gehirns zu gewährleisten. Arteria brachiocephalica (rechte Hauptschlagader des Gehirns) sowie die linke A. subclavia und A. carotis werden abgeklemmt, um die nötigen Druckverhältnisse im Kopf aufrecht zu halten. Somit kann man im Aortenbogen die Gefäßprothese (distale Anastomose) "blutfrei" implantieren.

Ergebnisse:

Unsere Studien haben gezeigt, dass diese neue Methode eine relevante Alternative zur traditionellen Kühlung darstellt. Das hierbei recht hohe Risiko für Nebenwirkungen einer starken Hypothermie und einer langen Zeit an der Herz-Lungen-Maschine, kann dadurch reduziert werden.

Eine erhöhte Gefahr für Schäden an Rückenmark, Nieren und die inneren Organe, die während der proximalen Anastomose nicht durchblutet werden, besteht theoretisch. Diese konnte allerdings durch bisherige Studien nicht nachgewiesen werden.

Mitlerweile gehört der Aortenbogenersatz bei milder Hypothermie zum Standart-Verfahren von unserem Team, mit einer Fallzahl von mehr als 400 Patienten, aber auch in anderen Kliniken. Nur in Ausnahmefällen wird auf die traditionelle Methode zurückgegriffen.


Comments

Loading...

Author's Posts

Remote Patient Monitoring Systems, TUBITAK Project of TOBB ETU University Hospital

Prof. Tayfun Aybek, MD -head of the Cardiovascular Surgery Department at TOBB ET...

read more...

Mitral Valve Repair, Closed Method (Under the armpit)

It is proven that valve repair is the best method for Mitral Valve Insufficiency...

read more...

Bentall – Aortic Root Surgery with Small Incision

Ascending aortic aneurysm occurs mostly with aortic root enlargement. This appea...

read more...

Related Articles

Medistcare's Process

ALL THE PROCESS WILL BE TAKEN BY THE PROFESSIONAL: BE HEALTHY, STAY HAPPY !

CLOSING CONGENITAL HEART HOLE WITH SMALL INCISION (CLOSED METHOD)

The treatment of Atrial Septal Defect or Ventricular Septal Defect by “Closed m...

What is the TAVI Method ?

Patients with severe aortic stenosis who are too frail to endure traditional val...

Adrian Ursu went to Turkey for a charitable mission

Adrian Ursu, famous Moldovan artist, decided to be with a girl from Moldova who ...

Hot weather and Cardiac Diseases

Our body requires a particular temperature range in order to survive. Our body t...